Kriterien für Aufnahme
WOHLTÄTIGKEIT
EVI & SIGI FEIGEL LOGE
Fact Sheet
SOLIDARITÄT
Weitere Veranstaltungen
BB Europe (Direkt zur Homepage)
Ziele
Internes Forum
KONTAKT
FREUNDSCHAFT
ÜBER UNS
Augustin Keller-Loge (Direkt zur Homepage)
Aktuelles Programm
ESFL
ESFL Portrait
Die Evi & Sigi Feigel Loge (ESFL) wurde am 8. Dezember 2013 in Zürich  von 33 Personen gegründet. Der Name der Loge ehrt Evi & Sigi Feigel,  die sich mit grossem Engagement zur Bekämpfung von Rassismus und Antisemitismus und für Schwächere in der Gesellschaft eingesetzt haben.  Die ESFL entstand mehrheitlich aus Mitgliedern der Männerloge AKL  (Augustin Keller Loge), die der ESFL als Patenloge zur Seite steht, und  aus Mitgliedern des SASK (Sophie Abraham Schwesternkreis). In der Zwischenzeit konnten bereits diverse weitere Interessenten als Mitglieder aufgenommen werden. Die ESFL nimmt Personen jüdischen Glaubens auf, sofern sie Mitglied  einer jüdischen Gemeinde sind und die Kriterien von B’nai B’rith erfüllen (siehe Facts). Die ESFL ist ein Verein mit entsprechenden Statuten. Wir  sind Mitglied von B’nai B’rith Europe (BBE) und übernehmen dessen Zielsetzungen und Vorgaben. Wir stärken die jüdische Gemeinschaft  national und international und pflegen mit anderen B’nai B’rith Logen  regen und guten Kontakt. Wir engagieren uns nach Möglichkeit für andere Organisationen, bei Gelegenheit auch ausserhalb unseres jüdischen Umfelds, wenn es mit  unseren Richtlinien vereinbar ist. Die geschlossenen Logensitzungen  sind ausschliesslich für unsere Mitglieder zugänglich. Gäste anderer  B’nai B’rith Logen sind jederzeit herzlich willkommen (bitte um vorherige Anmeldung). Bei offenen Logenanlässen sind auch Freunde und Bekannte willkommen. Die Mitglieder sind aufgefordert, sich persönlich für soziale Projekte zu engagieren. Diese werden je nach Bedarf zusätzlich im  Rahmen der Jahresbeiträge oder durch persönliche Zuwendungen  unterstützt. Unser Programm ist kulturell und gesellschaftlich vielseitig. Wichtig ist, dass alle Mitglieder aktiv mitmachen können. B’nai B’rith wurde 1843 in New York von Deutschen Juden gegründet und setzt sich für Menschenrechte, Toleranz, den Staat Israel und gegen Antisemitismus ein. B’nai B’rith verfügt über ca. 500‘000 organisierte Mitglieder in ungefähr  50 Staaten, davon in Europa in 29 Ländern mit über 5‘000 Mitgliedern. B’nai B’rith Europe ist vertreten im Europa-Parlament, in der UNO in Genf  und UNESCO in Paris.
Moderne, gemischte Loge im Rahmen von B’nai B’rith Europe (BBE) Frauen und Männer sind gleichberechtigte Mitglieder Patenloge Augustin Keller Loge (AKL) Versteht sich nicht als Konkurrenz zu AKL und SASK, sondern als Ergänzung auf dem Platze Zürich Wir sind offen für Interessierte aus allen jüdischen Gemeinden  (von liberal bis orthodox) Der/die Aufgenommene steht hinter dem Paragraphen:  Der Verein verschreibt sich den B’nai B’rith Europa Zielen, stärkt die jüdische Gemeinschaft, setzt sich für Israel ein, bekämpft religiöse und rassistische Intoleranz und unterstützt hilfsbedürftige oder verfolgte Menschen. Aktive Mitwirkung in der Gestaltung von Aktivitäten  Treffen/Sitzungen inkl. Gemütlichkeit (kleines Essen etc.) Ort der Begegnung: Logenheim des B’nai B’rith Zürich  Treffen 1 x monatlich
Mitglied einer jüdischen Gemeinde Erhebung eines Jahresbeitrags Interessierte werden von der ESFL zur Teilnahme zu Logensitzungen und Veranstaltungen eingeladen (Teilnahme mindestens dreimal innerhalb von 6 Monaten)
Ziele (gemäss Richtlinien von B’nai B’rith International)
Stärkung der jüdischen Gemeinschaft Soziale Projekte und Wohltätigkeit Diese umfasst soziale Hilfe, nicht nur materiell, sondern auch durch Mitarbeit bei der Organisation von Anlässen, Besuchsdienst und Unterstützung von ausgesuchten Projekten der ESFL
Postadresse: 
Evi und Sigi Feigel Loge Lavaterstrasse 33 CH-8002 Zürich  
ESFL:                      esfl@esfl-zh.ch
Kontakt
Web Administrator:   administrator@esfl-zh.ch